Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
17. November 2013 7 17 /11 /November /2013 09:22

...höchste Zeit, endlich "die Grossen" vorzustellen!

 

Denn unsere Schule ist nicht nur für die Kleinen da! Jugendliche und erwachsene Frauen lernen bei uns Nähen, schon seit mehr als sechs Monaten.

 

Warum gerade diese "altmodische" Tätigkeit? Gibt es nicht schon genug ausgebeutete Nähkolonnen in der Welt, und schicken wir Europäer nicht genug gebrauchte Klamotten nach Afrika? Werden diese Mädchen und Frauen überhaupt etwas mit ihrem Beruf anfangen können??!

kaolack-fin-dec-09-032.JPG

 

 

 

 

Ein Blick auf unsere jungen Mädchen hier sagt mehr als lange Erklärungen....PICT0011.JPG

 

 

 

 

Das ist natürlich Festkleidung, aber auch im Alltag tragen die meisten Senegales(inn)en teils "westliche", teils "traditionelle" Kleidung, aber auch moderne Sachen, die von Schneidern und Schneiderinnen vor Ort hergestellt werden.

 

Auf unserer Vereins-Homepage kann man sich ein Bild von dieser Vielfalt machen

www.imagine-nord-sued.com

 

 

 

 

 

 

Unsere Nähschülerinnen hatten keine langen Sommerferien wie die Kleinen, nur eine gut einmonatige Pause während der Regenzeit.

 

Jetzt sind sie wieder fleissig am Lernen: häkeln, sticken, zuschneiden,N1

per Hand und per Maschine nähen.

In der Landessprache Wolof lesen, schreiben und rechnen 

steht auf dem Programm der Mädchen, die keine Schulbildung hatten.

Weiterbildung für die anderen, je nach Ausgangssituation.

 

 

 

PICT0032.JPG

Diesen Post teilen

Repost0
8. August 2013 4 08 /08 /August /2013 16:08

Seit zwei Monaten wieder "zuhause", kann ich mir endlich Ferien gönnen, die ich ehrlich gesagt dringend nötig hatte. Denn die Hitze in den drei letzten Monaten hatte mir doch schwer zu schaffen gemacht...

 

Aber es hat sich eine Menge getan seit meinem letzten Eintrag hier.

 

 

Unsere VorPICT0006.JPGschulkinder wurden regelrechte Baukünstler, begeisterte Maler, konzentrierte Puzzle- und Memoryspieler, und natûrlich richtige kleine Schüler, die auf Wolof und Französisch bis zwanzig zählen können (die älteren), lernten, ihren Namen zu schreiben und vieles mehr.

 

 

 

PICT0040.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0050.JPG

         PICT0077.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0015.JPG

 

 

 

 

  Ende April kommt Aïcha zu uns. Ihre Mutter bat uns um einen Rollstuhl, sie hatte noch nie einen gehabt, war nie aus dem Haus gekommen.

 

Wir sahen, dass die Kleine grosse Lust hatte, auch ein bisschen zu spielen.....so wurde sie einfach mit in die Gruppe aufgenommen, obwohl sie eigentlich "zu alt" ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Sie ist glücklich, spielt und lernt, und zeichnet mit Begeisterung, obwohl es sehr anstrengend für sie ist.

  PICT0082

 

  Warum wurde sie nicht eingeschult?!

 

Die öffentlichen Schulen in Kaolack sind übervoll,

teilweise bis zu 100 Schüler pro Klasse, was mit "double-flux" gelöst wird, das heisst: die Klasse wird in zwei Gruppen geteilt, die abwechselnd, also Halbzeit-Unterricht haben.

Wo wäre da Zeit und Platz für Kinder im Rollstuhl?!

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, Schluss mit Ferien, es ist Zeit, an's nächste Schuljahr zu denken...

Fortsetzung folgt...

Diesen Post teilen

Repost0
23. Februar 2013 6 23 /02 /Februar /2013 17:33

 

Spielen und Lernen sind streng geteilt, denn Lernen ist eine ernste Sache!

SANY0113 

 

 

 

Dass es bei uns zusammengehört, ist nicht nur auf die gut gefüllten Regale zurückzuführen - ein ausserordentlicher Zufall hat sie uns beschert - , es wäre auch ohne all die pädagogischen Spiele unser Weg geworden.

 

 PICT0018

 

 

 

 

 

 

 

  Mit Farben und Formen spielen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wundersame Gefährte erfinden PICT0045

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0011-Kopie-1Die Umwelt durch die Linse betrachten....

und neu entdecken....

 

und den Fotografen fotografieren?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0049Sogar aufräumen macht Spass ,

wenn man die Spielzeugkiste selbst tragen darf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
9. Februar 2013 6 09 /02 /Februar /2013 22:02

Schon seit drei Monaten "funktioniert" unsere kleine Schule. 30 Kinder zwischen drei und sechs Jahren kommen fünf Tage pro Woche in unsere "abgelegene" Schule, zu Fuss und voller Begeisterung!

PICT0012PICT0013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei intensive, anstrengende Monate, keine Zeit und keine (Rest-) Energie zum Bloggen....

 

aber doch das Bedürfnis, diese spannende Zeit der Belebung unseres lange geplanten Projekts mit Freunden, Verwandten, Bekannten - und vielleicht auch "Unbekannten" - zu teilen!

 

Also:

willkommen in unserer kleinen Schule im Senegal   PICT0010

Diesen Post teilen

Repost0
19. August 2012 7 19 /08 /August /2012 14:27
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten
Album - Kindergarten

Diesen Post teilen

Repost0
28. Juni 2012 4 28 /06 /Juni /2012 15:12

PICT0004Ende April, kurz  vor meiner Heimreise, haben wir's geschafft: unser erster Raum für den Kindergarten ist fertig!

Ausgestattet mit dem Mobiliar und viel Material aus dem Kindergarten von St. Georgen, wie ein kleines Wunder!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was soll eine leere Schule?! In meiner letzten Woche haben wir den Anwohnern angeboten, ihre Kinder für 2 Tage in unserem Kindergarten zu betreuen. Der Erfolg war überwältigend und hat uns in der Wahl des Standorts bestätigt: die "Abgelegenheit"   ist kein Problem, unsere kleine Schule wird leben!

aa1 99 (295)aa1 99 (309)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
26. Mai 2012 6 26 /05 /Mai /2012 08:35

 

Für Kinder und Jugendliche sollte unser Sozial-und Bildungszentrum gebaut werden, aber wir hatten einige Befürchtungen für den Anfang unserer Aktivitäten, da unser Grundstück etwas abseits liegt, etwa 300 m  von den eng bebauten Gebieten. Auf den Fotos sieht es vollends so aus, als hätten wir irgendwo in der Wüste gebaut....

 

PICT0039

Aber bald kamen täglich Kinder zum Wasserholen an unseren Brunnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0004

 

 

 

PICT0008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach und nach kommen Kinder und Jugendliche, um zu helfen.

 

 

 

PICT0026

 

PICT0090PICT0097

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0005  

 

 

 

 

 

 

  Danach ein bisschen Rad oder Roller fahren, Ball spielen,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         sich ausruhen auf ungewohnten Sitzgelegenheiten....

PICT0061

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PICT0035

 

 

 

 

 

          und schliesslich als erste den neuen Raum belegen!

Diesen Post teilen

Repost0
11. April 2012 3 11 /04 /April /2012 15:13
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer
unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer

unser Büro und zukünftiges Lehrerzimmer

Diesen Post teilen

Repost0
9. April 2012 1 09 /04 /April /2012 19:45

Heut bläst ein heisser Wind in Kaolack, im Internetcafé ist's kaum etwas kühler, auch die Fliegen schwirren hier rum; was soll's, denen kann man nur unter dem Moskitonetz entkommen...

Aber es ist noch nicht Abend, ich hab Zeit, ein paar Fotoalben zu erstellen (rechts im Blog), das geht zwar langsam, aber es funtioniert, was will ich mehr?!

Warten lernt man hier! Manchmal möchte man dabei explodieren, aber wenn's so richtig heiss ist, fehlt dazu sowieso die Energie...da ist Warten sowas wie Sparflamme, gar nicht so dumm, wenn am Ende was dabei rauskommt....

Vielleicht schreib ich auch nur Quatsch statt philosophischer Weisheiten, was soll's, es ist so heiss, da ist das auch egal.

 

Es lebe der Frühling!

Ein wunderbar launischer April mit Regen, Schnee und Sonnenschein....

Diesen Post teilen

Repost0
9. April 2012 1 09 /04 /April /2012 19:41
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen
Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen

Ankunft unseres Containers nach langem Warten und Kämpfen

Diesen Post teilen

Repost0