Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
31. Dezember 2021 5 31 /12 /Dezember /2021 14:45

Da hat er doch wieder auf uns gewartet, nochmal mit einem "neuen" Motor versehen, da es mit Auto-Sachspende nicht geklappt hatte...

Wie jedes Jahr nach der Regenzeit (die auch noch nicht zuende ist...), sind wir direkt im Dschungel

Es sieht so romantisch aus, aber hier gibt es Schlangen, also weg mit dem schönen Gras, es lebe die Sandwüste!

Aber unsere Bäume trösten uns darüber hinweg! Wir haben einen kleinen Baumgarten geschaffen, in dem  die Kinder sich wohl fühlen.

 

Nach ein paar Reparaturen an Strom, Pumpe und Dach, kann der Unterricht beginnen

Schnell gesagt, aber mit vielen Verzögerungen und Rückschlägen ein wahrer Hindernislauf. Keine Zeit für's Dokumentieren; einfach jeden Tag wieder auf die nächste "Überraschung" gefasst sein, zum Beispiel nach der Episode "Pumpenpannen" mit Stromausfällen, neue Pumpe und katastrophale Elektrikerarbeit, schließlich das:

Vor meinen Augen ist unser Wasserreservoir umgekippt, das heißt: es ist in den (von tropfendem Hahn auf einer Seite aufgeweichten) Lehmboden eingesunken! Also doch wieder Wassereimer schleppen! Da die Schule begonnen hat, eine Sissiphusarbeit, schon allein für die Toiletten...

Eine Katastrophe ... so scheint es nur mir, hier wird es als Problemchen betrachtet, das schon irgendwie gelöst wird. Und so geschieht es, nach ein paar Tagen und verschiedenen Vorschlägen wird einfach auf der einen Seite so tief gegraben wie er auf der anderen eingesunken ist, um ihn tiefer wieder aufrecht zu stellen. Das hat dann doch einige Anstrengungen abverlangt, bis es mit Geduld, Technik und Kraft gelungen ist...

Das sind aber schließlich nur nebensächliche Sorgen. Der Unterricht hat begonnen, mit allmählich sich füllenden Klassen, da der Schulanfang mitten im Oktober zwischen zwei großen Festen lag und viele Eltern lieber auf das Monatsende warten wollten, während wir nicht wussten, ob unsere Klassen "voll" würden!

Unser Schulbus liegt seit Ferienbeginn fest, und die Reparaturen gehen nicht voran, weil die Ersatzteile nicht funktionieren.

Ein Freund findet ein günstiges größeres Auto, das wir nach Rücksprache mit Imagine kaufen, und das Mitglieder und Freunde mitfinanziert haben. Ihnen sei hiermit ganz besonders herzlich gedankt, mit dieser Hilfe konnten wir den versprochenen Schüler- und teilweise auch Lehrertransport doch noch rechtzeitig in Gang bringen....

 

 

 

 

obwohl bald schon neue Probleme begannen, wobei mehrere Tage lang unser alter kleiner C3 den Transport übernehmen musste, indem er vollgestopft in 3 Etappen die Schüler beförderte... 

Inzwischen ist alles in Ordnung, nur der Bus ist noch in stand-by.

Anfang November sind alle Schüler da, die Wiederholungen und einführenden Übungen werden beendet, der Regelunterricht kann beginnen. So läuft es hier, und wir sind unter den wenigen Schulen, die tatsächlich zum offiziellen Datum begonnen hatten, trotz aller Probleme und heftiger Regengüsse!

Von Sandstürmen haben wir kein Photo, alle Türen und Fenster zu und warten, bis es sich legt. Nichts Besonderes, aber Grund für mich (die anderen stört der Staub nicht), mal wieder Mund-und Nasenschutz zu tragen.

Die "Masken" sind in Vergessenheit geraten, hier denkt keiner mehr an Corona...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare